Skip to main content

Campingbeil

Campingbeil

Die Campingaxt ist ein fast unerssetlicher Helfer beim Campen oder auf ausgedehnten Wanderungen

Wer sich beim Campen öfter in der freien Natur aufhält, braucht neben einem Zelt, regenfester Kleidung sowie einem wetterfesten Schlafsack zahlreiche weitere Utensilien. Dabei darf auch das Campingbeil nicht fehlen, das im Outdoorbereich häufig zum Einsatz kommt. Das Campingbeil, das vielfach auch als Campingaxt bezeichnet wird, obwohl das Beil kleiner sowie kürzer als die Axt ist, erleichtert das Leben im Freien erheblich. Es wird zum Zerkleinern sowie Abtrennen von Hölzern verwendet, um ein Lagerfeuer unter freiem Himmel zu entfachen und für vieles mehr.

Aufbau und Eigenschaften des Campingbeils

Das Campingbeil kann kaum von einem herkömmlichen Beil unterschieden werden. Die Bauart sowie die Funktionalität sind ähnlich aufgebaut wie beim handelsüblichen Beil. Doch betrachtet man den täglichen Gebrauch des Beils, gibt es enorme Unterschiede. Das Campingbeil ist dafür gefertigt, um Holz für die Feuerstelle im Freien zu hacken. Dabei ist es im Unterschied zur Campingaxt groß, damit selbst große Holzteile ohne Probleme damit gehackt werden können.

Die Klinge des Beils ist scharf gearbeitet, sodass das Holz nach wenigen Hieben nachgibt und zerteilt werden kann. Es ist robust aufgebaut, damit es den härtesten Bedingungen in der freien Natur standhält. Hinzu kommt, dass es aus langlebigen im günstigsten Fall rostfreien Materialien gefertigt wird, um bei vielen Gelegenheiten in Gebrauch genommen werden zu können.

Wann lohnt sich der Kauf eines Campingbeils?

Wer häufig in der freien Natur unterwegs ist, sei es zum FischenJagen oder zu sportlichen Aktivitäten kommt ab und an in die Verlegenheit, eine Feuerstelle aufzubauen. Sei es, um das erlegte oder gefischte Tier an Ort und Stelle zu häuten, zu zerlegen und sofort über dem Feuer zuzubereiten oder aus Gründen der Kälte. Es gibt eben nichts Besseres, als ein wärmendes Feuer bei Kälte sowie das soeben frisch gefangene Tier über der offenen Flamme zu rösten. Dann kommt erst das Abenteuergefühl auf und das Gefühl von Freiheit.

Welche Eigenschaften hat eine gute Campingaxt?

Die wichtigsten Merkmale einer Campingaxt:

  • Länge insgesamt: Das Campingbeil kann etwas länger sein, wenn auch große Holzstücke damit bearbeitet werden sollen. Eine Länge ab 30 Zentimetern ist ausreichend.
  • Gewicht: Das Werkzeug soll nicht so viel Gewicht haben, etwas um 600 bis 700 Gramm ist optimal.
  • Handling: Das Campingbeil soll gut in der Hand liegen, ein Choke Griff oder ein vergleichbarer Griff ist ideal.
  • Klingenmaterial: Die Klinge soll von Anfang an scharf sein sowie sich leicht nachschärfen lassen.

Diese Aufgaben können mit einem Campingbeil erledigt werden

Äste für die Feuerstelle zerkleinern

Die Campingaxt sollte gut in der Hand liegen, damit sie ihren Wirkungsgrad optimal entfalten kann, und das bei möglichst geringem Kraftaufwand. Eine gute Griffigkeit verhilft zu einem präzisen Einsatz während der Freizeitaktivität. Mit einem solchen Campingbeil macht es Spaß, das Holz für das Feuer zu zerkleinern sowie weitere Arbeiten mit dem Beil schnell zu erledigen.

Größere Holzteile zerstückeln

Die Schönheit in der Natur zu genießen ist immer wieder ein Erlebnis. Mit einer guten Campingaxt sind viele Arbeiten möglich. Selbst aufwendiges Werken unter freien Himmel ist mit der Axt kein Problem. Sie ist nämlich groß genug, um auch größere Holzstücke zu zerkleinern sowie für ein angenehm warmes, lange flackerndes Lagerfeuer verwendbar zu machen.

Das Beil wie ein Messer zum Schneiden oder Schnitzen benutzen – ist das möglich?

Wer gerne auf seinen Streifzügen auf der Jagd unterwegs ist, der benötigt das notwendige Werkzeug, um das Wild für das Feuer zu zerteilen. Das Beil mit seiner scharfen Klinge aus rostfreiem Stahl und einem Griff aus rutschfestem Kunststoff eignet sich für die Jagd gerade gut. Doch worin liegt der Unterschied zwischen dem Einsatz des Beils und des Outdoormessers? Eine Axt wird im allgemeinen in einem nicht so starken spitzen Winkel geschliffen, wie das Messer.

Die Axt behält dadurch, besonders bei Arbeiten, die gröber sind, lange an Schärfe. Doch die Axt kann nicht so scharf wie ein Messer sein, was auch nicht unbedingt notwendig ist. Das Werkzeug kann jedoch so fein geschliffen sowie poliert werden, dass der Nutzer aufpassen muss, dass er sich nicht ernsthaft damit verletzt. Daher ist das Fleisch zerlegen, Häuten oder das Anfertigen von feinen Schnitzarbeiten mit der Axt ohne Weiteres ebenso möglich wie mit dem Messer.

Das Beil zum Zeltaufbau verwenden

Das Outdoor Beil sollte so stabil konstruiert sein, dass es auch für Arbeiten beim Zeltaufbau verwendet werden kann. Der mit einem Gummi ummantelte Griff kann dabei für einen ausgeprägt guten Halt sorgen, doch eignen sich auch Griffe aus Kunststoff dafür. Das Beil verfügt über eine einwandfreie Klinge, damit eventuell Nägel aus Holz entfernt werden können. Auch die Heringe werden damit mühelos aus dem Boden gehoben. Im besten Fall wird das Beil im Outdoorbereich als Hammer eingesetzt, um die Heringe beim Zeltaufbau in den Boden zu hauen.

Freizeitspaß: Axtwerfen

Wer zum Campen geht, und eine Campingaxt im Gepäck hat, wird dieses wahrscheinlich nicht nur als Werkzeug zum Feuermachen oder zum Zeltaufbau verwenden. Das Campingbeil eignet sich für viele weitere Aktivitäten, die Spaß machen. Die Axt kann als Sportgerät zum Einsatz kommen und geworfen werden. Das gehört zu einem Erlebnis im Freien mit dazu und bringt jede Menge Freude besonders zusammen mit Freunden unter freiem Himmel.

Fazit

Beim Kauf der Campingaxt sind einige Dinge zu beachten. Das Material, die Größe, die Griffigkeit sowie die Schärfe der Klinge machen einen großen Unterschied beim Einsatz der Axt im Freien. Doch ist dieses Werkzeug vielseitig einsetzbar und sollte daher bei keinem Aufenthalt im Outdoorbereich fehlen.